DSGVO

Das Thema DSGVO ist gerade in aller Munde und viele Unternehmen sind durch die Neuerungen im Bereich Datenschutz verunsichert. Da es bei uns bereits zu vielen Anfragen bezüglich der Vorgehensweise rund um die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) gekommen ist, welche ab 25. Mai 2018 europaweit umgesetzt wird, wollen wir ein paar grundlegende Informationen zur Verfügung stellen, hoffentlich einige Fragezeichen aus der Welt schaffen und natürlich gerne bei der Umsetzung der erforderlichen Änderungen unterstützen.


DSGVO für meine Website - Was muss sie künftig beinhalten?

• aktuelles und vollständiges Impressum
• separate und ans Unternehmen angepasste Datenschutzerklärung
• Hinweis auf die Speicherung personenbezogener Daten („Cookies“)
• Hinweis auf die Nutzung von Dritt-Anbietern wie Google, Facebook usw.
• SSL-Zertifikat bei der Verarbeitung personenbezogener Daten
• Datenschutzhinweis in allen Formularen der Website

Nach dem 25. Mai können fehlende oder unvollständige Angaben abgemahnt werden.


Nächste Schritte für Ihre Website

Gerne unterstützen wir bei den nötigen Website-Anpassungen im Rahmen der DSGVO. Kontaktieren Sie uns gerne.


Über die Website hinaus denken

Die Neuerungen, die durch die DSGVO umzusetzen sind, betreffen noch weitere Dinge und ein Unternehmen im Gesamten (Umgang mit Kunden- und Mitarbeiterdaten im Allgemeinen etc.) - völlig unabhängig vom Online-Auftritt. In dieser Mail fokussieren wir uns ausschließlich auf die DSGVO im Bezug auf Webseiten und möchten einen Service mit zusammengetragenen Informationen bieten. Abschließend beraten dürfen wir in unserer Funktion als Agentur zu diesem Thema nicht und empfehlen deshalb den Rat eines Fachanwalts für Internetrecht, falls bzgl. der Umsetzung der DSGVO Unsicherheiten bestehen.


Hinweis: Von uns erstellte Muster-Dokumente für Ihre Website werden von den Verfassern mit größter Sorgfalt und auf Basis der derzeit verfügbaren Literatur erstellt. Es wird darauf hingewiesen, dass viele Maßnahmen/Probleme noch nicht abschließend, insbesondere durch höchstrichterliche Rechtsprechungen, geklärt wurden und teilweise auch noch keine Stellungnahmen der Landesdatenschutzbehörden vorliegen, weshalb zu einigen Punkten unterschiedliche Auffassungen vertreten werden. Durch den Verfasser wird daher keine Haftung auf Richtigkeit und Vollständigkeit übernommen. Insbesondere ist darauf hinzuweisen, dass jeder Fall gesondert zu prüfen ist und keine individuelle Rechtsberatung ersetzt.